nach oben
SYSTEM AG | Auelsweg 16 | 53797 Lohmar | Tel: 02246 9202-0 | Mail: info@system.ag
LogoS10
Wenn Ihr Unternehmen bilanzierungspflichtig ist, müssen Sie Abschlüsse für Wirtschaftsjahre ab 2012 künftig elektronisch übermitteln. Die E-Bilanz wird Verfahrensabläufe beschleunigen, Fehler reduzieren und Kosten senken.

Dazu müssen Sie Ihr Unternehmen vorbereiten, um Ärger mit dem Finanzamt zu vermeiden. Es gibt jedoch eine Übergangszeit: Die Finanzverwaltung wird es nicht beanstanden, wenn für 2012 noch nicht elektronisch übermittelt wird.

Die gute Nachricht:
Unsere Produkte sind ab 1.1.2012 E-Bilanz-konform, und wir stehen Ihnen vor, während und nach der Umsetzung helfend zur Seite.

Was ist die E-Bilanz? Was ändert sich? Worauf müssen Sie heute schon achten? Hier finden Sie Antworten auf alle wichtigen Fragen.

Die Druckvorschau von Belegen oder Listen in der Sage Office Line Evolution zeigt bei einer Verbindung zu einem Windows Terminal Server ein starkes Flackern bzw. Flimmern. Nach einiger Zeit erscheint die Meldung "Nicht genügend Arbeitsspeicher".

Dieses Phänomen wird durch einen Fehler im Windows Profil auf dem Terminalserver verursacht. Durch ein Löschen des Windows Profils des betroffenen Users auf dem Terminalserver lässt sich dieses Problem schnell lösen.

Momentan kann die Sage Personalwirtschaft 2011.2+ nicht Parallel mit der Office Line Evolution 2012 (6.0) installiert werden.

Aktuell funktioniert die Sage Office Line Evolution 2012 (6.0) nur ohne das Service Pack 1 von Microsoft Office 2010.
Die Sage Personalwirtschaft 2011.2+ benötigt aber das Service Pack 1 von Microsoft Office 2010.
Daher können beide Programme momentan nicht gemeinsam auf einem Server installiert werden.

Die Freigabe des Microsofts Office Service Packs 1 für die Sage Office Line Evolution 2012 (6.0) ist bereits in Arbeit.
 
Beim Aufruf des externen Clients stehen erstellte oder auch die Demo-Auswertungen des Aufgaben Centers nicht zur Verfügung. Wie können die Berichte/Präsentationen dem externen Client bekannt gemacht werden?

Öffnen Sie hierzu die Aufgaben-Center-Konfiguration, wählen den Bereich Regiezentrum und markieren in der aufgeführten Liste die gewünschte Auswertung.

In den Detailinformationen zu dieser Auswertung wählen Sie dann bitte für Anwendung den Bereich "Alle" aus.
Der externe Client des Aufgaben-Centers kann derzeit nur mit dem Office Line Setup installiert werden.
Das heißt, es gibt momentan keinen Weg den externen Client des Aufgaben-Centers unabhängig von der Office Line zu installieren.

Nach der Installation kann der externe Client des Aufgaben-Centers allerdings Stand-Alone betrieben werden, d.h. der Anwender (z.B. Geschäftsführer oder Vertriebsmitarbeiter) muss nicht die Office Line starten. Beim Start des externen Clients sieht der Anwender dann auch nur die Datenpräsentationen, die für ihn eingerichtet sind. Der tatsächliche Betrieb des externen Aufgaben-Center Clients funktioniert also ohne gestartete Office Line, diese muss nur als Voraussetzung installiert sein.

Derzeit ist aufgrund der Abhängigkeiten und der vielfältigen benötigten Office Line-Komponenten kein separates Setup für den externen Client des Aufgaben-Centers geplant.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cockies zur Verbesserung unseres Webinhaltes nutzen. Erfahren Sie hier, welche Cookies wir auf unserer Webseite verwenden.
Einverstanden