nach oben
SYSTEM AG | Auelsweg 16 | 53797 Lohmar | Tel: 02246 9202-0 | Mail: info@system.ag
LogoS10

Wenn Sie als Arbeitgeber das Entgelt während der Pflege des erkrankten Kindes für einen bestimmten Zeitraum weitergewähren, werden Ihnen im Unterbrechungsformular die noch verbleibenden Freistellungstage angezeigt. Hierbei sind einige Dinge zu beachten.
Im Mandanten wird die Anzahl der Tage eingestellt, die Sie bei erkranktem Kind bezahlen. Die bereits verbrauchten Tage kann das Programm nur in der Bescheinigung berücksichtigen, wenn Sie die Tage auch erfassen. Dies passiert erst dann, wenn eine Entgeltbescheinigung wegen der Erkrankung des Kindes fällig wird – also bei der Erfassung einer Unterbrechung wegen Erkrankung des Kindes. Nach Auswahl des betroffenen Kindes werden über die Schaltfläche mit den 3 Punkten die bezahlten Arbeitstage erfasst.
Daran kann das Programm nun erkennen:
1. für welchen Zeitraum insgesamt eine Freistellung vorlag (sowohl die bezahlte Freistellung als auch die eigentliche Unterbrechung)
2. welche Tage der Freistellung bezahlt waren (und für die folglich kein Anspruch auf Kinderkrankengeld besteht)
3. wie viele Tage noch für eine bezahlte Freistellung zur Verfügung stehen, wenn das Kind im Kalenderjahr erneut erkrankt

Service & Support

Classic Line
r_tel   02246-9202-40
button tell a friend E-Mail 

Office Line
r_tel   02246-9202-60
button tell a friend E-Mail

Personalwesen
r_tel   02246-9202-30
button tell a friend E-Mail

Handwerkerpaket
r_tel   02246-9202-50
button tell a friend E-Mail

Hardware
r_tel   02246-9202-70
button tell a friend E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cockies zur Verbesserung unseres Webinhaltes nutzen. Erfahren Sie hier, welche Cookies wir auf unserer Webseite verwenden.
Einverstanden