nach oben
SYSTEM AG | Auelsweg 16 | 53797 Lohmar | Tel: 02246 9202-0 | Mail: info@system.ag
LogoS10

Lohmar 16.10.2012
Erholung bei einer Runde Golf und neue Kontakte knüpfen - diese enstpannte Möglichkeit des Netzwerkens nutzten viele berufstätige Golfer und Geschäftsleute beim Feierabend Golf-Turnier des IT-Dienstleister System AG. An den nachmittäglichen Golfrunden auf Anlagen in Heiligenhaus, Bedburg und Lohmar nahmen nach Angabe des Veranstalter rund 1000 Spieler teil.
www.system.ag

Lohmar 26.04.2012 
Großen Zulauf fand der Marketing- und Vertriebstag im Kölner RheinEnergieStadion, den das IT-Unternehmen SYSTEM AG aus Lohmar am 24.04.2012 veranstaltete.

Neben aktuellen Themen wie Low-Budjet-Marketing, Unternehmensrecht und mobilem Kundenmanagement stand das polarisierende Thema `Social Media für mittelständische Unternehmen´ im Vordergrund des Kundentages. Besonders interessiert zeigte sich das Publikum über die Chancen und Risiken, die vom digitalen Marketing ausgehen. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, ihr Wissen über Marketingfragen zu vergrößern und sich ein Bild zu machen wie man zur Verfügung stehende Ressourcen optimal nutzen kann.

„Wir wissen, wie schwierig der Einstieg in Social Media ist. Aber auch wir Mittelständler müssen uns spätestens jetzt aktiv mit dem Thema auseinandersetzen, “ äußerte sich Vorstand Peter Wisser.

Der IT-Dienstleister SYSTEM AG ist einer der größten Sage Business-Partner Nordrhein-Westfalens. Mit seinen 55 Mitarbeitern bietet das Systemhaus ein großes Portfolio an betriebswirtschaftlicher Software für mittelständische Unternehmen, Individual-programmierungen und komplexe Netzwerklösungen. Inzwischen betreut SYSTEM bundesweit mehr als 2000 Kunden aus Industrie, öffentlichen Institutionen und Handwerk.

Während der Seminarpausen tauschten sich die Gäste in entspannter Stadionatmosphäre über die persönlichen Unternehmenssituationen aus.
Lohmar, 17.04.2012 
Am Freitag, 20.April 2012 startet ein neuer Business Golf Cup und bringt berufstätige Golfbegeisterte aus ganz Nordrhein-Westfalen zusammen. Auftakt ist in Schloss Auel in Lohmar/Rheinland. Der SYSTEM AG Golf Cup ist eine 9-Loch-Turnierserie, die in 22 vorgabe-wirksamen After Work-Turnieren nachmittags ausgetragen wird. Gespielt wird auf drei Anlagen in Heiligenhaus, Bedburg und Lohmar nach den Regeln des deutschen Golfverbandes und den Platzregeln der teilnehmenden Clubs. Durch die neuen Golfregeln ab 2012 sind Spiele im 9-Loch-Modus auch für die Vorgabenklasse 2 (bis -4,5) vorgabewirksam. Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellen Ihr Können unter Beweis und spielen um den Sieg. 

„Berufstätigen Golfern, die nicht so viel Zeit haben, aber den Golfsport lieben, können wir mit den After Work-Turnieren ein attraktives Angebot bieten. Sie können eine entspannte Runde Golf genießen, die nicht ihre gesamte Feierabendzeit in Anspruch nimmt. Ich selbst bin begeisterter Golfer, habe aber auch Familie und möchte natürlich gerne beides unter einen Hut bringen“, meint der Veranstalter Peter Wisser, Vorstand des Unternehmens. Der IT-Dienstleister SYSTEM AG aus Lohmar ist größter Sage Businesspartner für betriebswirtschaftliche Softwarelösungen in Nordrhein-Westfalen. Seit 1990 bietet das Unternehmen ein großes Portfolio an Software für mittelständische Unternehmen, Branchenlösungen für Handwerker, CRM-Lösungen, Server-Produkte und IT-Dienstleistungen für kaufmännische Verwaltung, Vertrieb und Marketing. Das Unternehmen hat sich darüber hinaus früh auf Individualprogrammierungen aller betriebswirtschaftlichen Schwerpunktthemen spezialisiert. Inzwischen betreut das Systemhaus bundesweit mehr als 2000 Unternehmen aus Industrie, öffentlichen Institutionen und Handwerk.

Weitere Informationen zum Turnierkalender, genaue Spieltage und Startzeiten erhalten Interessenten über www.mygolfturnier.de

Lohmar 30.11.2011 Fünf neue Azubis starteten in der SYSTEM AG in Lohmar in ihre Ausbildung. Die ersten drei „Schnuppermonate“ ins  Berufsleben sind bereits vorbei. Das IT-Unternehmen ist stolz, seinen Nachwuchs regelmäßig aus den eigenen Reihen zu stellen. In diesem Jahr sind es sogar knapp 10 % der Belegschaft. „Der drohende Fachkräftemangel ist ein drängendes Thema der EDV-Branche, dem wir aktiv begegnen. Und mit der Ausbildung neuer Fachkräfte leisten wir gleichzeitig unseren Beitrag an sozialer Verantwortung“, betont Vorstand Peter Wisser.

Die jungen Leute werden zu Fachinformatikern für Anwendungsentwicklung, IT-System-Elektronikern und Kaufleuten für Bürokommunikation ausgebildet. Die Ausbildung dauert in der Regel drei bis dreieinhalb Jahre. Überdurch-schnittliche Leistungen verkürzen die Ausbildung um ein halbes Jahr.

Der IT-Dienstleister SYSTEM AG ist einer der größten Sage Fachhändler Deutschlands. Inzwischen betreut das Systemhaus bundesweit mehr als 2000 Unternehmen aus Industrie und Handwerk mit betriebswirtschaftlichen Sage Softwarelösungen und Individualprogrammierungen sowie komplexen Netzwerklösungen.

Lohmar, 18.11.2011 Die SYSTEM AG aus Lohmar hat die Rechte der „Fremdsprachenversion" der Sage New Classic vom schwäbischen Mitanbieter C.O.B. GmbH erworben.

Das Software-Zusatzmodul „Englisch“, das vom Hersteller Sage zertifiziert ist, ermöglicht zweisprachiges Arbeiten in den kaufmännischen Bereichen Finanzbuchhaltung, Auftragsbearbeitung, Bestellwesen, Anlagenbuchhaltung und Produktion.
 
Englisch-korrespondierende Unternehmen sind häufig darauf angewiesen, dass Ihre betriebswirtschaftliche Software internationale Standards erfüllt. 
Die intelligente Zusatzlösung leistet genau das! Vollständig in die Sage New Classic integriert bzw. aufgesetzt, kann der Anwender von Fall zu Fall entscheiden, in welcher Sprache er seine Aufgaben bearbeiten will. Die deutsche Komplettlösung Sage New Classic ist sowohl die rechtliche als auch technische Voraussetzung für die Installation der „English Sage New Classic“, d.h. jedes englisch erworbene Modul muss im deutschen Standard schon vorhanden sein, sonst kann es nicht gestartet werden.
 
Die Sage New Classic, eine der marktführenden betriebswirtschaftlichen Softwarelösungen im Mittelstand,
wird deutschlandweit in mehr als 10.000 Unternehmen eingesetzt.
 
Das IT-Dienstleistungsunternehmen SYSTEM AG ist einer der größten Sage Business-Partner Deutschlands.
Inzwischen betreut das Systemhaus bundesweit mehr als 2.000 Unternehmen aus Industrie, Handwerk und öffentlichen Institutionen. Die System AG hat sich auf betriebswirtschaftliche Softwarelösungen aus dem Hause Sage spezialisiert, Individualprogrammierungen und komplexe Netzwerklösungen.
 
Die C.O.B. GmbH mit Firmensitz in Esslingen ist seit fast 30 Jahren ein langjährig etablierter Sage-Partner und führender Anbieter von DMS-Anbindungen. Als Source-Code-Partner von Sage hat C.O.B. die „Englische Version“ der Classic Line von 1993 bis heute gepflegt und weiterentwickelt.

>>Presse-Information<<
Lohmar, 06.09.2011. Die Geschäftsführungen der Unternehmen SYSTEM AG aus Lohmar und BeRa-EDV aus Castrop-Rauxel haben sich geeinigt: Zum 01.Oktober 2011 übernimmt die SYSTEM AG alle Sage-Kunden des Mitbewerbers aus dem Ruhrgebiet. Es handelt sich um mehr als 100 Kunden aus dem Softwarebereich Sage Classic Line, 65 von Ihnen mit aktuellem Wartungsvertrag.
Die Kunden erwartet eine besonders angenehme und reibungslose Übernahme, da Frau Rawski, Geschäftsführerin der BeRa EDV, die weitere Betreuung der Kunden als neue Mitarbeiterin der SYSTEM AG übernehmen wird. So behalten die Kunden ihre vertraute Ansprechpartnerin in allen Softwarefragen. Gleichzeitig profitieren Sie von der Service- und Lieferstärke des großen Sage-Partners auch im Bereich der IT-Netzwerktechnik.

„Wir erwarten aufgrund der Änderungen des Sage-Partnermodells weitere Übernahmen in den nächsten Monaten“, kommentiert Vorstand Peter Wisser bevorstehende Akquisitionen.

Weiterlesen: SYSTEM AG übernimmt 100 Kunden der BeRa EDV

>>Kölner Stadt-Anzeiger, 13.08.2011<<
Lohmar. Die System AG übernimmt die Kunden des insolventen Mitbewerbers Spindler EDV-Beratung aus Dreieich. Diese wurden bereits informiert. Alle Absprachen und Preise der Wartungsverträge gelten weiter. Schon mehrfach hatte das IT-Unternehmen Kunden von insolventen Konkurrenten übernommen uns somit seine Position im IT-Dienstleistungssektor weiter gestärkt. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Lohmar ist einer der größten "Sage" Fachhändler Deutschlands und betreut mehr als 2000 Unternehmen aus Industrie und Handwerk mit der Betriebssoftware. (lw)
>>Presse-Information<<

Lohmar, 02.08.2011 Mit sofortiger Wirkung übernimmt die SYSTEM AG die Betreuung  aller Kunden des insolventen Mitbewerbers Spindler EDV-Beratung GmbH aus Dreieich. Die 95 Kunden des Mitbewerbers wurden bereits von der Übernahme informiert.

Kundenübernahmen insolventer Konkurrenz sind in der Erfolgsgeschichte des Unternehmens kein Einzelfall. „Die Spindler-Kunden behalten selbstverständlich die bestehenden Absprachen und Preise aller Wartungsverträge bei. Gleichzeitig können sie den Vorteil der verbesserten Service- und Lieferstärke eines starken Partners nutzen. Damit möchten wir unseren neuen Kunden den Übergang so angenehm wie möglich gestalten“, erklärt Vorstand Peter Wisser.

Weiterlesen: Sage-Partner SYSTEM AG übernimmt die Kunden des Mitbewerbers Spindler EDV-Beratung GmbH

>>Kölner Stadt-Anzeiger<<


Dass das e-Business, also die Geschäftsabwicklung übers Internet, auf dem Vormarsch ist, hat sich mittlerweile in allen Branchen herumgesprochen. Einzig das Handwerk reagiere bisweilen noch etwas zu zurückhaltend auf die neuen Möglichkeiten. Das meint zumindest die Lohmarer System AG. Der Anbieter kaufmännischer Software mit entsprechenden Integrationsmöglichkeiten hat sich daher eine besondere Werbemaßnahme einfallen lassen: Handwerksbetrieben des Bauhaupt- und Baunebengewerbes, die zwischen dem 01. Juni und 30. September 2001 neu gegründet wurden beziehungsweise werden, stellt er kostenlos eine e-Business-fähige Software-Suite zur Verfügung. Ebenfalls kostenfrei übernimmt die Firma die Einrichtung einer Homepage mit bis zu sechs Seiten eines Internet-Shops mit bis zu 20 Artikeln. Bestellungen nimmt die System AG jederzeit unter Ruf (0 22 46 ) 92 02 - 50, Fax (0 22 46) 92 02 - 90 oder per e-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. Eine Kopie der Handwerks- oder Gewerbekarte, aus der der Gründertermin hervorgeht, ist der Bestellung beizufügen. Unter dem Motto "e-Business in Action" veranstaltet das Unternehmen derzeit außerdem, zusammen mit dem Softwarehersteller sage, kostenlose Seminare zum Thema. Informationen sind ebenfalls unter den oben angegebenen Nummern respektive per e-Mail erhältlich.

>>Die Wirtschaft<<


Immer noch unterschätzen viele Handwerksbetriebe die Bedeutung von eBusiness als wirksames Mittel zur Umsatzsteigerung und Geschäftsprozessoptimierung und riskieren damit zunehmend ihre Wettbewerbsfähigkeit. Um auf die Entwicklung deutlich hinzuweisen, hat sich System AG aus Lohmar für Existenzgründer aus dem Bauhaupt- und Baunebengewerbe etwas Besonderes einfallen lassen: Der Anbieter kaufmännischer Software mit eBusiness-Integration stellt Handwerksbetrieben, die zwischen dem 01. Juni und dem 30. September 2001 neu gegründet werden, eine eBusiness-fähige Handwerkersoftware kostenfrei zur Verfügung. Ebenfalls kostenfrei ist das Hosting einer Homepage mit bis zu 6Seiten und eines Internet-Shops mit bis zu 20 Artikeln. Anforderungen können per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, telefonisch unter 0 22 46 / 92 02 -50, oder per Fax unter 0 22 46 / 92 02 -90 erfolgen. Als Nachweis der Existenzgründung dient die entsprechende Eintragung in die Handwerksrolle (eine Kopie der Handwerkskarte/Gewerbekarte ist der Anforderung beizulegen). Mit dieser einmaligen Aktion unterstreicht System AG die Ambitionen, sowohl für betriebswirtschaftliche Software als auch beim Schritt zu eCommerce und eBusiness der richtige Partner für das Bauhandwerk zu sein. Dabei ist die Möglichkeit der nahtlosen Integration von Internet-Funktionalitäten in den aktuellen Handwerkslösungen von System AG zukunftsweisend.

>>Kölner Stadt-Anzeiger<<


IT-Firma System ist jetzt eine AG - Jeder Mitarbeiter ein Spezialist

Das IT-Unternehmen System GmbH hat sich in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. An die Börse wollen die Lohmarer aber deswegen noch lange nicht.

Von Holger Klein
Lohmar - "Der Schritt zur Aktiengesellschaft ist ein Meilenstein in der Geschichte unserer Firma", ist sich Firmengründer Dietmar Konopka, der die System AG zusammen mit seinem Schwager Roger Schmitz und dem Software-Spezialisten Peter Wisser leitet, sicher.
"Ein Börsengang ist trotz der Umwandlung
in eine AG kein Thema."
DIETMAR KONOPKA
Eine Aktiengesellschaft sei eine unternehmensgerechte Form, durch die die Abwicklung vieler Arbeitsabläufe vereinfacht werde. Durch die AG könnten auch die Mitarbeiter am Unternehmenserfolg beteiligt werden, ein Gang an die Börse allerdings " wird nie ein Thema werden", lehnen Konopka und Wisser den Spring ins große Aktiengeschäft kategorisch ab.
Dabei passt die System AG genau in das Schemata vieler aufstrebender Unternehmen, die in der vergangenen Jahren in den Neuen Markt eingestiegen sind: Ein junger Vorstand, innovative Ideen, hohe Umsatzzuwächse und eine rasant angestiegene Mitarbeiterzahl. Trotz dieser Erfolgsgeschichte will das Vorstandstrio aber eine weitere Expansion bremsen. "Wir wollen uns nicht mehr in diesem Maße weiter entwickeln, wie in den zurückliegenden Jahren. Unsere Kunden sollen mit unserer Arbeit zufrieden sein und nicht eine anonyme Nummer werden", will Wisser den Blick auf die 600 Vertragskunden und die weiteren 600 freien Kunden nicht verlieren, Auch weiterhin will die System AG den mittelständischen Unternehmen komplette kaufmännische Software-Lösungen und die dazu passende Hardware anbieten.
"Unsere Kunden sollen keine
anonymen Nummern werden."
PETER WISSER

 Die Angebotspalette reicht von Programmen zur Erstellung der Lieferscheine über Buchhaltungslösungen bis zum "profanen" Computerschrank. Wie gefragt diese Komplettlösungen sind, lässt sich nicht nur an den hervorragenden Bilanzen des Unternehmens, sondern auch am Zuwachs der Mitarbeiter ablesen. Innerhalb von drei Jahren hat sich deren Zahl von annähernd auf 30 auf 50 erhöht. "Jeder ist für ein bestimmtes Gebiet zuständig. Deshalb haben wir fast nur Spezialisten bei uns", erklärt Wisser. Da das Firmengebäude im Auelsweg aus allen Nähten platzt, beginnen in Kürze die Arbeiten zur Aufstockung des Hauses. Dann entstehen auch Arbeitsplätze für sechs weitere Mitarbeiter.

>>Die Wirtschaft 10/2001<<


Die System GmbH, Lohmar, sieht die Umwandlung in eine AG als einen Meilenstein in ihrer Unternehmensgeschichte an. Damit will sich das Systemhaus, das mittelständischen Unternehmen eine komplette kaufmännische Softwarelösung auf Basis von Windows NT, Microsoft und Novell Servern anbietet, auf ein weiteres Wachstum vorbereiten und die Mitarbeiter am eignen Unternehmen beteiligen. Mit diesem Schritt soll die System AG für IT - Lösungen mit ihrer erfolgreichen Mannschaft auch in Zukunft im hart umkämpften Softwaremarkt weiter bestehen.
Zur Zeit baut das Lohmarer Unternehmen jährlich rund 800 Computer maßgeschneidert für die Kunden zusammen. „Mit unseren verschiedenen und aufeinander abgestimmten Softwarebausteinen sind wir in der Lage, ganz individuell Kunden aus unterschiedlichen Branchen zu bedienen“, sagt Geschäftsführer Dietmar Konopka. Der Kundendienst sei eine besondere Stärke der System AG. Die Branche habe offensichtlich ein Problem mit dem Kundendienst, der zu oft vernachlässigt würde. Hier setze das Unternehmen an.
Konopka gründete nach seinem Abitur im Jahr 1990 die System GmbH Soft- & Hardwarelösungen. Weitere Geschäftsführer sind Roger Schmitz und Peter Wisser. 1996 wurde die System GmbH EDV und Wirtschaftsberatung, 1997 die System GmbH EDV und Informationstechnik gegründet. Heute beschäftigt die System AG insgesamt rund 50 Mitarbeiter.

>>Kölner Stadt-Anzeiger<<


Auch in diesem Jahr präsentiert sich die SYSTEM AG mit ihren kaufmännischen Softwarelösungen auf der Computermesse Cebit in Hannover. Ihr Hauptprodukt, die sage-Software, kann mit mehreren anderen Programmen kombiniert werden und hat daher ihren besonderen Reiz für mittelständische Unternehmen, die sich für kaufmännische Softwaresysteme interessieren. Der Betrieb rechnet mit einer hohen Nachfrage, mehr als 200 Unternehmen werden am System AG-Messestand erwartet. Die Lohmarer Softwarespezialisten haben sich seit ihrer Gründung 1990 in der Köln/Bonner Region etabliert. Mit ihren 48 Mitarbeitern konzentriert sich die SYSTEM AG auf die Planung und Realisierung komplexer Computersysteme für betriebswirtschaftliche und praxisgerechte Anwendung sowie modernste Netzwerk- und Hardwarelösungen. Die Präsenz au fder Cebit ist für die SYSTEM AG ein weiterer Schritt, die vielfältigen Aufgaben der EDV-Branche zu bewältigen.

>>Die Wirtschaft<<


Auch in diesem Jahr präsentierte sich die Lohmarer SYSTEM AG mit ihren kaufmännischen Softwarelösungen auf der Computermesse Cebit 2002 in Hannover. Ihr Hauptprodukt, die sage Software, kann mit mehreren anderen Programmen kombiniert werden und hat daher ihren besonderen Reiz für mittelständische Unternehmen, die sich für kaufmännische Softwaresysteme interessieren. Hier hatte man Gelegenheit, sich während der 8 Messetage dem breitem Publikum zu präsentieren und die unterschiedlichsten Produktinformationen vorzustellen. Trotz des generell geringeren Besucherandrangs zeigte allein die hohe Nachfrage von mehr als 200 Unternehmen am System AG-Messestand, dass nun nach dem Jahrtausendwechsel und der Euroumstellung ein hoher Informationsbedarf an Auswertungstools und CRM Software besteht.

>>Die Wirtschaft<<


Das Lohmarer Systemhaus System AG, Spezialist für betriebswirtschaftliche Software für kleine und mittelständige Unternehmen hat zum 11. Juli 2002 die ebenfalls auf kaufmännische Geschäftsprogramme spezialisierte LDS Software GmbH aus Oberursel zu 100 Prozent übernommen.
Beide Firmen behalten ihre Identität und werden am bisherigen Standort als eigenständige Organisationen unter eigener Marke weiter am Markt vertreten sein. Durch die Zusammenführung der Softwareentwicklung ergeben sich für die standardisierten Schnittstellen und separat zuschaltbaren Anwendungsmodule entsprechende Synergien. "Mit den Software-Lösungen der LDS Software GmbH erhält die System AG wichtige ergänzende Produkte auf Basis der sage Software. Unsere Dienstleistungs- und Projekt-Lösungen werden dadurch noch leistungsfähiger, da wichtige Funktionalitäten in der Standardsoftware hinzukommen", kommentierten Dietmar Konopka und Peter Wisser, Vorstand der System AG. Die System AG wird alle Mitarbeiter der LDS Software GmbH übernehmen.
Das Oberurseler Softwarehaus wendet sich seit 1991 mit standardisierten Zusatzprogrammen und individuellen Softwareentwicklungen an den sage Fachhandel. Zusammen haben die beiden Systemhäuser in Deutschland über 2.000 Kunden.
Durch die Übernahme des gesamten Produktspektrums durch die System AG werden sowohl das Marketing als auch der Vertrieb der Lösungen optimiert, indem vertriebliche Kontakte ausgeweitet werden und der Bekanntheitsgrad der Produkte erhöht wird.

 

>>Die Wirtschaft<<


n1_2002

Die Expansionsgeschwindigkeit der Lohmarer IT Firma, die 1998 erst das Gebäude im Auelsweg bezogen hatte, machte eine umfangreiche Erweiterung der Räumlichkeiten notwendig.
Der umfangreiche Umbau - geplant und betreut vom Architekturbüro Vladimir Musli, Engelskirchen - verleiht dem Gebäude ein völlig neues Erscheinungsbild. Die erweiterte Büroebende erhielt eine neue Dachkonstruktion mit Zinkblechverkleidungen. Der vorgesetzte Eingangsbereich mit Treppenhaus wirkt durch seine Glasfächen-Elemente besonders großzügig. In der Hausfarbe der System AG wurden, architektonische Zutaten sowie Außenjalousien zur Auflockerung der Fassade angebracht. Letztere dienen besonders dem Einsatz eines neuen, größeren Schulungsraum, der mit modernstem technischem Equipment ausgestattet wurde.

>>Kölner Stadt-Anzeiger<<


Ob die Mitarbeiter genauso denken, bleibt ein Geheimnis. Die Geschäftsführung der IT-Firma System AG hat es jedoch schriftlich - ihr Betrieb gehört laut der Studie "Top Job" zu den besten Arbeitgebern im deutschen Mittelstand. Im Rahmen der Studie wurde erstmals eine Auszeichnung vergeben, die bemerkenswerte Konzepte in der Personalarbeit würdigt. Nach einem quantitativen Marketingtest und einem intensiven Durchleuchten der Firmenstrategie durch eine Jury, kamen 68 Unternehmen in die Endauswahl. Darunter auch die System AG, die in der Gesamtauswertung einen Mittelfeldplatz belegte. Bewertet wurden nicht nur die strategischen Pläne des Unternehmens, sondern auch Personalentwicklung, Kommunikation, Personalbeschaffung sowie Familienorientierung und Entlohnung. Der System-Dienstleister an der Lohmarer Hauptstraße befasst sich mit der Planung und Realisierung komplexer Computersysteme. Über 750 Unternehmen aus der mittelständischen Wirtschaft sind mit Programmen der System AG ausgerüstet.

>>Kölner Stadt-Anzeiger<<


Auch in diesem Jahr präsentiert sich die System AG mit ihren kaufmännischen Softwarelösungen auf der Computermesse Cebit in Hannover. Das vorgestellte Hauptprodukt ist die sage-Software, die mit mehreren anderen Programmen kombiniert werden kann und daher besonders von mittelständischen Unternehmen benutzt wird, die sich für kaufmännische Software interessieren. Die System AG mit Sitz am Lohmarer Auelsweg konzentriert sich seit ihrer Gründung 1990 auf die Planung und Realisierung komplexer Computersysteme. Derzeit beschäftigt die Firma 48 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

>>Die Wirtschaft<<


System AG: Das Lohmarer IT-Unternehmen hat mit der ftdesign GmbH einen gemeinsamen Kundenworkshop über genesisWorld und sage ausgerichtet. Dabei konnten sich Kunden und Interessenten über das Zusammenspiel der beiden Softwarelösungen informieren. Um den reibungslosen Datenaustausch zwischen genesisWorld und sage zu demonstrieren, wurde ein typischer Geschäftsablauf auf Basis von genesisWorld simuliert: Kontaktgenerierung mit dem neuen Kampagnenmanagement itdcampaign pro, Warenwirtschaft mit sage.
Bereits beim Erfassen von Verkaufschancen in genesisWorld lassen sich die Produktinformationen aus der Warenwirtschaft verwenden oder zur exakten Umsatzprognose bereits fakturierter Aufträge zusammen mit den Verkaufschancen in genesisWorld darstellen. Ist ein Auftrag erteilt, übernimmt sage OfficeLine die Daten aus genesisWorld und steuert die Vorgänge über die Rechnungsstellung bis hin zum Mahnwesen. Alle wichtigen ERP-Informationen wie Offene Posten oder Belege werden dann über die Schnittstelle wieder in genesisWorld dargestellt.

>>Die Wirtschaft<<


System AG: sage Deutschland, einer der größten ERP-Hersteller für betriebswirtschaftliche Software, hat die System AG aus Lohmar für ihr Engagement und ihren Einsatz im Rahmen eines deutschlandweiten Wettbewerbs als besten Partner in 2003 ausgezeichnet. Das Lohmarer Unternehmen kann nach eigenen Angaben durch die Unterstützung von sage auf mehrere erfolgreiche abgeschlossene Projekte im Mittelstand zurückblicken. Das Unternehmen überzeugte außerdem durch seine Marketingmaßnahmen sowie durch den Einsatz des hausinternen Call-Centers. Das Systemhaus wurde auch von der CAS Software AG aus Karlsruhe für ihren Einsatz im Rahmen des "CAS Kundengenerator" im Jahr 2003 mit dem ersten Platz ausgezeichnet. "Die Auszeichnungen sehen wir als zusätzlichen Ansporn, unsere Marktposition im Mittelstand weiter auszubauen und zeigt, das wir auf dem richtigen Weg sind", so Peter Wisser, Vorstandsmitglied bei der System AG.

>>Kölner Stadt-Anzeiger<<


n5_1 Netzwerktechniker Jens Döpper bei der Arbeit. Er wird die "IT-System-Elektroniker" anleiten, die ihre Ausbildung bei der Lohmarer System AG absolvieren. Gefordert werden Pfiffigkeit und Engagement, geboten werden Übernahme nach der Lehre und ein gutes Betriebsklima.

n5_2 Die geschäftsführenden Aktionäre des aufstrebenden IT-Unternehmens: Peter Wisser, Roger Schmitz und Dietmar Konopka (v.l.n.r).

Die Lohmarer System AG ist eines der Unternehmen, das gern über die Lehrstellenbörse des "Rhein-Sieg-Anzeiger" nach geeignetem Nachwuchs sucht.
Lohmar - Die Firma präsentiert sich im Neubau am Auelsweg modern mit mintgrünen Fenster- und Türrahmen. Mit ihren 40 Beschäftigten zählt sie nicht zu den ganz Kleinen in der IT-Branche, ist aber auch kein Riese. Und das wollen die geschäftsführenden Aktionäre Roger Schmitz, Peter Wisser und Dietmar Konopka auch gar nicht werden, einer der ganz Großen. Sie proklamieren etwas, was man bei einer Firma im IT-Geschäft vielleicht nicht so ohne weiteres vermutet: "Wir legen Wert aufs Zwischenmenschliche."
Ausbildung
JETZT!
Denn, so erläutern sie weiter, es herrsche bei der System AG ein angenehmes Betriebsklima, in das die Bewerberinnen oder Bewerber hineinpassen müssten. Wisser wertet es als Beleg vertraulicher Atmosphäre, "wenn die Leute mit privaten Problemen zu uns kommen". Was sie auch tun. Die System AG liefert ihren mittelständischen Kunden aus Handel, Handwerk und Kleinindustrie maßgeschneiderte Lösungen für die EDV im Betrieb. Dazu gehört eine auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnittene Software sowie die dafür erforderliche Hardware mit allen Vernetzungen. Die Firma liefert also Komplettlösungen, die zusammen mit den Anwendern erarbeitet werden.
Ausgebildet wird in drei Sparten. Das sind "IT-Systemelektroniker" oder simpler formuliert: Netzwerktechniker; dann die "Fachinformatiker / Anwendungsentwickler", landläufig Programmierer genannt; und schließlich der gute alte Bürokaufmann, heute "Kaufmann für Bürokommunikation" genannt. Die System AG sucht noch Azubis für die Bereiche Fachinformatiker und Kaufmann für Bürokommunikation. Bewerberinnen sind natürlich gleichermaßen angesprochen.
Die Auszubildenden werden nach bestandener Prüfung vom Unternehmen übernommen. Nach sechs bis neuen Monaten Lehrzeit beginne im Betrieb ihre "stärkenspezifische Förderung", erklärt Wisser. Der Nachwuchs soll sich mit Dingen befassen, die seinem Talent entsprechen. Abitur ist übrigens keine Bedingung, mittlere Reife reicht. Allerdings werde in einem "inhabergeführten Unternehmen mit ganz engem Kundenkontakt" Leistungsbereitschaft und Teamgeist vorausgesetzt, ergänzt Konopka. Gern gesehen sind Quer-Einsteiger, die schon eine Ausbildung in einem anderen Fachgebiet hinter sich haben.
Kundennähe bedeutet in der Praxis, dass die System AG eine mit acht Experten besetzte Hotline während der Geschäftszeiten unterhält, dazu ein Callcenter mit elf Mitarbeiterinnen, die nach Kundenwünschen forschen. Die Wurzeln der System AG liegen in Dietmar Konopkas Wohnzimmer, wo der damalige Pennäler Ende der 80er Jahre erste Softwarelösungen für Firmen austüftelte. 1990, mit 19 Jahren, eröffnete er sein Geschäft mit einem Ladenlokal an der Hauptstraße. Nach zwei Jahren musste der Kaufmann Roger Schmitz ran, weil Konopka gelernt hatte: "Meine Arbeitsstelle ist beim Kunden." 1998 zog das inzwischen gewachsene Unternehmen in den eigenen Neubau am Auelsweg, vorm Haus die Firmenwagenflotte, alle mit dem Kennzeichen SU-SY. Die System AG erzielt heute einen Umsatz von rund fünf Millionen Euro.

>>Computerpartner News<<


Die seit zehn Jahren als sage-Systemhaus agierende System AG hat die sage-Kunden von den bisher ebenfalls als sage-Händler tätigen Unternehmen Bartsch Software GmbH aus Guckheim und A&H GmbH aus Heiligenstadt übernommen. Die A&H GmbH wird ihr Geschäft wahrscheinlich ganz einstellen, während die Bartsch Software GmbH ihre eigene Baugewerbe-Lösung weiter vertreiben möchte. Seit dem Erwerb der LDS Software GmbH im Juli 2002 wird die System AG mit der Branchenlösung "LDS Shop CL" auf der sage-Website gelistet.
Im Mai 2004 hat die System AG die Auszeichnung zum sage-Fachhändler des Monats erhalten. Mittlerweile vertreibt das Unternehmen aus dem rheinischen Lohmar auch die CRM-Software SalesLogix bundesweit.
Mit der Übernahme der etwa 120 sage-Bestands-Kunden von Bartsch Software und A&H möchte die System AG sowohl ihr Marketing als auch der Vertrieb der Lösungen optimieren. Aber der Hunger des sage-Händlers ist bei weitem noch nicht gestillt: "Noch in diesem Jahr werden wir eine weitere und größere Akquisition bekannt geben", so die Aussage der Vorstände Dietmar Konopka und Peter Wisser. (rw)

>>Kölner Stadt - Anzeiger<<


Lohmar - Die Lohmarer System AG befindet sich auf Wachstumskurs. Den bescheren ihr zwei ehemalige Mitbewerber, die Bartsch Software GmbH aus Guckheim im Westerwald und die A&H GmbH in Heiligenstadt, die ihre Segel streichen und der System AG ihre sage-Kunden zur Betreuung überlassen. Das sind mittelständische Betriebe in Handel, Handwerk und Kleinindustrie. Für die entwickelt auch die System AG maßgeschneiderte EDV-Lösungen und darauf abgestimmte Hardware-Vernetzungen im Betrieb. In zehn Jahren haben es die Lohmarer mit 45 Beschäftigten auf rund 500 Firmenkunden und cirka 1500 von Händlern betreute Kunden gebracht. Durch die geschilderte Entwicklung gewinnt die System AG bei den Firmenkunden noch einmal 100 dazu.

Doch damit nicht genug. Ein dritter Betrieb in dieser Region zieht sich aus dem Geschäft zurück und "vermacht" den Lohmarern ebenfalls seine Kunden. Das sind noch einmal rund 200. Damit wächst der Firmenkunden-Stamm von 500 auf 800 an, ein Zuwachs von 60 Prozent. Da die Klientel exakt ins Portfolio seines Unternehmens passe, müsse die Belegschaft nicht im großen Umfang erweitert werden, erklärte Peter Wisser aus dem Vorstand der System AG. Zwei Beschäftigte werden aus den Betrieben übernommen, die ihre Kunden dem Lohmarer Unternehmen überantworten.

Nahtlos weiter betreut

Dahinter stecke die Absicht, die Geschäftsaufgabe für die Kunden ohne alle Nachteile über die Bühne zu bringen. Nahtlos würden sie von seinem Haus weiter betreut, versicherte Wisser. In allen drei Fällen - den beiden abgewickelten und dem einen kommenden - sei die System AG von den ehemaligen Mitbewerbern angesprochen worden, ob sie nicht den Kundenstamm fortan betreuen könne. Sie kann, befanden Wisser und sein Vorstandskollege Dietmar Konopka. Das Wachstum trägt zur Zukunftssicherung des Unternehmens bei.

>>Computerpartner News<<


Die von der System AG angekündigte Akquisition ist nun getätigt worden: Einer der größeren Vertriebspartner von sage hat nun den gesamten sage-Kundenstamm von der Hees IT-Systemhaus GmbH übernommen. Ab sofort betreut ausschließlich der Dienstleister aus Lohmar diese Kunden.
Gleichzeitig soll sowohl das Marketing als auch der Vertrieb der sage-Lösungen optimiert werden. Hierzu möchte die System AG die Kontakte zu bestehenden und potentiellen Kunden ausbauen und damit auch den Bekanntheitsgrad der sage-Produkte erhöhen.
Die System AG agiert seit über 10 Jahren als sage Solution und Developer-Partner. Gemeinsam mit dem Tochterunternehmen LDS Software betreut der Dienstleister derzeit über 2.000 Kunden in Deutschland. "Durch den gezielten Ausbau unseres Kundenstammes wollen wir nicht selber ein Übernahmekandidat im konsolidierenden ERP-Markt werden," begründent Dietmar Konopka und Peter Wisser, Vorstandsmitglieder bei der System AG, ihren "Hunger" nach immer neuen Kunden.

>>Computerpartner News<<


Die von der System AG angekündigte Akquisition ist nun getätigt worden. Der eigenen Aussagen zufolge in Deutschland größte Vertriebspartner von sage hat den gesamten Kundenstamm von der Hees IT GmbH übernommen. Das Unternehmen aus Siegen konzentriert sich nun auf das klassische Systemhausgeschäft (Server und Netzwerke).
Die System AG hat dadurch 200 Kunden neu dazugewonnen und ihren Klientenstamm hier zu Lande auf etwa 700 sage-Kunden mit Wartungsvertrag und über 1200 ohne Wartungsvertrag erweitert. Letztere nehmen nur bei Bedarf die Dienste des sage-Partners aus Lohmar in Anspruch. Über die Tochter LDS Software kommen noch weitere 2600 Kunden hinzu, die jedoch ausschließlich über das eigene Händlernetz mit Produkten und Services versorgt werden. Außerdem agiert die System AG auch als "Großhändler" für sage. Etwa 25 sogenannte Business-Partner beliefern die Rheinländer mit sage-Produkten. "Diese Händler sind einfach zu klein, um direkt mit dem Softwarehersteller in Geschäftsbeziehungen zu treten", begründet Peter Wisser, Vorstandsmitglied bei der System AG, das eigene "Distributions-Business".
Sein Unternehmen sieht Wisser hingegen gut für die Zukunft gerüstet: "Fürs nächste Jahr plane ich zwei weitere Übernahmen", so der Manager gegenüber Computer-Partner. Sages Bestreben, nur noch mit den größeren Partnern ins Geschäft zu kommen, wird ihm dabei sicherlich helfen.

>>Die Wirtschaft<<


Das Lohmarer Unternehmen ist als erfolgreichster sage Business Partner ausgezeichnet worden.
"Wir sind deutschlandweit die Besten im Bereich Classic Line", freut sich Peter Wisser, Vorstand der System AG: "Getreu dem Motto der sage Imagekampagne "Höher hinaus" haben wir dieses Geschäftsjahr die Spitze der sage Business Partner übernommen."

>>Die Wirtschaft 01/2005<<


System AG: Das Lohmarer Systemhaus für Sage Anwendungen und Netzwerklösungen hat von den ebenfalls auf kaufmännische Geschäftsprogramme spezialisierten Händlern, Bartsch Software GmbH aus Guckheim und A&H GmbH aus Heiligenstadt, den Sage Kundenstamm übernommen. Mit ihrer konsequenten Ausrichtung auf die Sage Anwender, in Verbindung mit dem Tochterunternehmen LDS Software, werden nun über 2.000 Kunden bundesweit betreut. Durch die Übernahme des gesamten Produktspektrums durch die System AG würden sowohl das Marketing als auch der Vertrieb der Lösungen optimiert, indem vertriebliche Kontakte ausgeweitet würden und der Bekanntheitsgrad der Produkte erhöht werden. „Wir werden noch in diesem Jahr eine weitere und größere Akquisition bekannt geben“, so Dietmar Konopka und Peter Wisser, Vorstandsmitglieder der System AG.

>>Die Wirtschaft 09/2005<<


System AG: Das Systemhaus für Sage Anwendungen und Netzwerklösungen aus Lohmar hat von den ebenfalls auf kaufmännische Geschäftsprogramme spezialisiertem Händler Cohrs EDV aus Rosdorf bei Göttingen die Kunden übernommen. Die System AG agiert mit ihren 45 Mitarbeitern als Sage „KHK“ Solution und Developer - Partner. Durch die Übernahme des gesamten Produktspektrums durch die System AG würden sowohl das Marketing als auch der Vertrieb der Lösungen optimiert, indem vertriebliche Kontakte ausgeweitet würden und der Bekanntheitsgrad der Produkte erhöht werde. „Wir wollen durch den gezielten Ausbau unseres Kundenstammes unsere Servicestützpunkte weiter ausbauen“, kommentierten Dietmar Konopka und Peter Wisser, Vorstand der System AG.

>>Die Wirtschaft 09/2006<<


System AG: Das Lohmarer Unternehmen mit 45 Mitarbeitern hat die insolvente Cosmo ConsultCommerce GmbH aus Dortmund übernommen. Das übernommene Entwicklungs- und Supportteam wendet sich seit 1991 mit standardisierten Zusatzprogramm und individuellen Softwareentwicklungen an den technischen Großhandel und die Nahrungs- und Genussmittelindustrie. Das zehnköpfige Team soll am Standort Dortmund die Basis für neue Entwicklungen rund um Microsoft Dynamics NAV und den weiteren Ausbau der bestehende Lösung für die Getränkeindustrie bilden. Durch die Übernahme des gesamten Produktspektrums durch die System AG würden sowohl das Marketing als auch der Vertrieb der Lösungen optimiert, indem vertriebliche Kontakte ausgeweitet würden und der Bekanntheitsgrad der Produkte erhöht werde. „Wir wollen durch den gezielten Ausbau unseres Kundenstammes unseres Servicestützpunkte sowie Kompetenz im hart umkämpften ERP-Markt weiter ausbauen“, so Dietmar Konopka und Peter Wisser, Vorstand der System AG.

 

>>Die Wirtschaft 10/2006<<


System AG: Das Lohmarer Systemhaus für kaufmännische ERP Anwendungen und Netzwerklösungen, hat von dem auf kaufmännische Geschäftsprogramme spezialisierte Händler Mabotech aus Lüdingenhausen die Kunden übernommen. „Wir wollen durch den gezielten Ausbau unseres Kundenstammes unsere Servicestützpunkte weiter ausbauen“ kommentierten Dietmar Konopka und Peter Wisser, Vorstände der System AG.
Die System AG (www.system.ag) agiert mit ihren über 50 Mitarbeitern als Sage Solution - Center sowie Microsoft Dynamics Navision Partner mit konsequenter Ausrichtung auf ERP Anwender. In Verbindung mit dem Tochterunternehmen LDS Software, werden über 2000 Kunden bundesweit betreut uns so ist man einer der größten ERP-Anbieter in NRW.

>>Kölner Stadt-Anzeiger 20.01.2007<<


Lohmar - Die System AG setzt ihren Weg des Wachstums durch Firmen- und Geschäftsbereichsübernahmen fort. So betreut sie seit dem Jahreswechsel den Kundenstamm fürs Netzwerk- und Hardwaregeschäft der Bonner Newcom GmbH. Die drei Mitarbeiter dieser Gesellschaft wurden in die System AG integriert, die mit ihren 55 Beschäftigten mehr als 1500 Kunden in den Bereich Netzwerktechnik und kaufmännische Software betreut.
Das inhabergeführte Lohmarer Unternehmen verbessert damit seine Möglichkeiten, seinen Kunden Komplettlösungen bei Netzwerktechnik, kaufmännischer Software und der erforderlichen Hardware zu bieten.
Besonders letzteres Gebiet werde oft nicht engagiert betreut, weil die Margen in dieser Branche nur noch geringe Verdienstmöglichkeiten lassen. Viele Kunden wünschten jedoch auch hier gut beraten und bedient zu werden. Dem komme die System AG nun noch intensiver nach, heißt es.

>>Die Wirtschaft 03/2007<<


System AG: Das Unternehmen aus Lohmar hat den gesamten Kundenstamm der Newcom GmbH für das Netzwerk- und Hardwaregeschäft übernommen. Dabei werden die Newcom - Mitarbeiter vollständig in die System AG integriert. Die rein inhabergeführte System AG betreut mit ihren 55 Mitarbeitern über 1500 Kunden im Bereich Netzwerktechnik und kaufmännische Software (Sage & Microsoft Dynamics NAV, vormals Navision). „Der Newcom - Kunde soll seine vertrauten Ansprechpartner behalten und gleichzeitig den Vorteil der verbesserten Service- und Lieferstärke nutzen“, so Dietmar Konopka und Roger Schmitz, Vorstand der System AG.

 

Das Lohmarer IT-System­haus System AG ist Micro­soft Certi­fied Gold Partner. Diese Auszeich­nung ist die höchste Stufe des Micro­soft-Part­ner­pro­gramm und wird in Deutsch­land derzeit nur von wenigen hundert Unter­nehmen erreicht. "Mit dem Gold-Status bei Micro­soft beweißt die System AG höchste Kompe­tenz und Qualität in der IT-Welt von Micro­soft Netz­wer­ken", freut sich Geschäfts­führer Peter Wisser.

microsoft

Den Gold-Status hat das Lohmarer Unternehmen mit dem erfolgreichen Durchlaufen des Microsoft-Partnerprogramms erreicht. Im Rahmen dieses Programms werden die Kompetenzen des Unternehmens und die Qualifizierung der Mitarbeiter bewertet sowie die Kundenzufriedenheit durch detaillierte Umfragen gemessen. "Durch die Spezial-Kompetenz Small Business Spezilist haben wir zudem bewiesen, dass auch kleinere Unternehmen zur Zielgruppe von System AG gehören und professionell betreut werden", so Wisser stolz. Als IT-Dienstleister übernimmt das Unternehmen die gesamte Projektverantwortung für ganzheitliche IT-Lösungen, von der Prozessanalyse über Planung bis zur Realisierung und dem Service professioneller IT-Strukturen.

>>Kölner Stadt-Anzeiger 12.04.2007<<


Lohmar - Die System AG, die für Unternehmen die Soft- und Hardware zum optimalen Einsatz ihrer Betriebsmittel und Verwaltungsabläufe macht, ist nun auch „Microsoft Certified Gold Partner“. Diese Auszeichnung sei die höchste Stufe im Microsoft-Partnerprogramm und werde in Deutschland nur von wenigen hundert Unternehmen erreicht, teilt die IT-Firma mit. Den Gold-Status musste sie sich erarbeiten, indem sie erfolgreich das Partnerprogramm absolvierte. 

 bill_gates

Das Verfahren umfasst dabei zwei Prüfebenen. Zum einen werden die    Unternehmenskompetenz und die Qualifizierung der Beschäftigten bewertet. Zum anderen wird anhand groß angelegter Umfragen die Zufriedenheit der Kunden gemessen. Die Ergebnisse beider Bewertungen fielen nach Angaben der System AG erfreulich fürs Team aus. Außerdem wurde ihm noch attestiert, „Small Business Specialist“ zu sein, also auch kleinere Betriebe gut beraten zu können. Die System AG und ihre Tochterfirma LDS Software agieren als „Sage Solution Center“ und als „Microsoft Dynamics Navision Partner“. Sie betreuen mit rund 50 Beschäftigten mehr als 2000 Kunden bundesweit.

Artikel als PDF

>>Die Wirtschaft 06/2007<<


System AG  Das Lohmarer IT - Systemhaus ist Microsoft Certified Gold Partner. „Mit dem Gold-Status, der höchsten Auszeichnung im Partnerprogramm bei Microsoft, beweist die System AG höchste Kompetenz und Qualität in der IT - Welt von Microsoft Netzwerken“, freut sich Geschäftsführer Peter Wisser. Im Rahmen des Programms werden die Kompetenzen des Unternehmens und die Qualifizierung der Mitarbeiter bewertet sowie die Kundenzufriedenheit durch detaillierte Umfragen gemessen.

>>Channel Partner 11/2007<<

Ausgerichtet von der Zeitschrift channel partner (CP), dem IDG Verlag und AMD (230 Teilnehmer)
Am 8.11.2007 war die Award Verleihung. 21 Kategorien wurden mit dem ersten Platz prämiert (ca. 500 Bewerbungen)
Die System AG belegte den 1. Platz in der Kategorie erfolgreichstes ERP-Projekt
Die Jury setzte sich zusammen aus:
Marktforschungsinstituten IDC, Tech Consult und dem IDG Verlag

http://www.channelpartner.de

Artikel als PDF Download

>>Kölner Stadt-Anzeiger 04.03.2008<<


Die System AG präsentiert sich Ihren Kunden und allen Technikbegeisterten auf der diesjährigen CeBIT in Hannover. Das Lohmarer Unternehmen, bei dem 50 Mitarbeiter beschäftigt sind, hat sich auf zwei Geschäftsfelder spezialisiert. Zum einen bietet es komplette Lösungen im BEreich der Bürosoftware. "Da können wir alles bieten, vom Angebot, über die Rechnungserstellung bis zur Fakturierung", erklärt Kundenbetreuer Franz Versteeg. Damit die Programme auch optimal laufen, liefert die Firma auch komplette Netzwerklösungen, die auf die Kunden zugeschnitten sind. Sie werden sich auf der Messe mit fünf Mitarbeitern zusammen mit der Softwarefirma "Sage" präsentieren.

>>ChannelPartner 07.04.2008<<


Hucon kauft die System AG

Mit Wirkung vom 03. April übernimmt die Hucon Gruppe und das neue Vorstandsmitglied Markus Schulte 100 Prozent der Anteile der System AG.
Die ehemaligen Anteilseigner Roger Schmitz, Dietmar Konopka und Peter Wisser sind weiterhin aktiv als Vorstandsmitglieder im Unternehmen tätig.

Die System AG agiert als Sage Solution und Developer sowie Microsoft Dynamics NAV-Partner an den Standorten Lohmar, Essen und Dortmund. Mit ihrer konsequenten Ausrichtung auf die Sage Anwender, in Verbindung mit dem Tochterunternehmen LDS Software, werden über 2.000 Kunden bundesweit betreut. Die System AG wird weiterhin als eigenständiges Unternehmen an Ihren Standorten agieren. Im Vorjahr hat das Systemhaus die begehrte Auszeichnung des ChannelChampions in der Kategorie "ERP-Projekte" gewonnen.
Die Hucon-Gruppe ist ein Beratungsunternehmen und auf die Fertigungsindustrie spezialisiert. Sie unterstützt bei der optimalen Gestaltung von Prozessketten und Funktionen. Die Umsetzung dieser mit dem Kunden entwickelten Prozesse in der ERP-, Business-Intelligence- und NetWeaver-Produktfamilie der SAP AG (mySAP Business Suite) gehört dabei ebenfalls zu den Stärken des HUCON-Teams. Das Leistungsangebot umfasst die SAP Beratung in SAP R/3 und SAP ECC-Systemumgebungen, wie Einführungen, Implementierungen und Add-On-Entwicklungen.

Durch die Übernahme des gesamten Produktspektrums durch die Hucon Gruppe bietet sich für Kunden der System AG die Chance, Komplettlösungen über alle Unternehmensteile und -größen aus einer Hand zu bekommen.



>>ChannelPartner 07.04.2008<<

Lohmar - Die System AG ist an die Hucon-Gruppe mit Sitz im schwäbischen Heubach verkauft worden. Das süddeutsche Beratungsunternehmen mit Niederlassung in der Schweiz und das neue Vorstandsmitglied Markus Schulte haben zu 100 Prozent die Anteile der System AG übernommen.
 

Die bisherigen Anteilseigner Roger Schmitz, Dietmar Konopka und Peter Wisser wollen der Firma „weiter geschäftlich verbunden bleiben“, wie es heißt und „stehen als Vorstandsmitglieder dem Unternehmen zur Verfügung“.

 

Die Hucon-Gruppe ist ein eigentümergeführtes und stark wachsendes Beratungsunternehmen, das in den Geschäftsbereichen Industrie- und IT-Beratung nach eigenem Bekunden seine Kernkompetenzen hat.

 

In der Industrieberatung konzentrieren sich die Berater auf die operativen Unternehmensbereiche Entwicklung, Logistik, Einkauf, Produktion und Vertrieb sowie Managementmethoden und Unternehmensstrategien. 

Im IT-Bereich umfasst das Hucon-Leistungsangebot, SAP-Beratungen, was nun durch die „Sage Solution“- und „Microsoft Dynamics-Spezialisierung“ der System AG ergänzt wird. Die Lohmarer Firma betreut bundesweit rund 2000 Kunden und gehört damit auch zu den führenden Sage-Dienstleistern in der Bundesrepublik. Der Jahresumsatz liegt bei fünf Millionen Euro. Den Kunden biete sich nun durch die Übernahme die Chance, „Komplettlösungen für alle Unternehmensteile und -größen zu bekommen“, kommentiert Vorstandsmitglied Peter Wisser die Lage.

 



>>Die Wirtschaft 29.04.2008<<


System AG: Der Lohmarer IT - Dienstleiser hat auf der CeBIT in Hannover mit dem Hersteller Sage Software die neue CRM – Komplett - Lösung Sage CRM (Customer Relationship Management) vorgestellt. Bei der Software handelt es sich um eine komplette, webbasierende CRM - Lösung mit den Modulen Vertrieb, Marketing und Support. Aufgrund der hohen Skalierbarkeit eigne sich Sage CRM für Installationsgrößen vom Einzelplatz bis hin zu 1.000 Arbeitsplätzen. Da es sich um eine webbasierende Lösung handelt, sei lediglich eine einmalige Installation auf einem Server notwendig.


KSTA 17.04.2008

>>Die Wirtschaft 06/2000<<


Das Lohmarer Systemhaus, Lösungsanbieter der kaufmännischen PC-Software Sage - KHK, setzt seine Kampagne fort, den Mittelstand ins Internet zu bringen. Ein Teil der Initiative ist der deutschlandweit angelegte Vertrieb der E-Business-Lösung isales.
Die von System GmbH auf der CeBit 200 vorgestellte E-Business-Lösung stößt auf große Resonanz bei den Kunden.

Weiterlesen: System GmbH: „Run“ auf System GmbH E-Business Lösung isales

>>Rhein-Sieg Anzeiger 05/2000<<


Lohmar: Mit Hilfe eines von der Lohmarer Firmengruppe System neu entwickelten Moduls für die Computer-Software für kaufmännische Lösungen, werde jetzt die Geschäftsabwicklung über das Internet erleichtert, so der Geschäftsführer Peter Wisser. Durch das auf der CeBit vorgestellte Modul, die E-Business-Lösungen „isales“, biete man vor allem Kunden mittelständischer Unternehmen die Möglichkeit, sich zu Fachleuten für den elektronischen Handel im Interne ausbilden zu lassen.

 

Weiterlesen: Handel im Internet lernen

>>Die Wirtschaft 10/1999<<


Die kontinuierliche Expansion der System GmbH machte es möglich, dass erstmalig in diesem Jahr eine „Business-Veranstaltung“ am 31.08.1999 im Hyatt - Kongreßzentrum in Köln veranstaltet wurde.

Seit der Gründung im Jahr 1990 hat sich das Lohmarer Unternehmen im Bereich der EDV-Lösungen für Soft- und Hardware im Großraum Köln/Bonn etabliert. Mit den heute über 30 Mitarbeitern konzentriert sich das junge Team auf ihr Hauptaufgabengebiet-individuelle Netzwerklösungen inklusive der kaufmännischen Sage KHK Software.

Weiterlesen: System GmbH: Grosses Interesse für erste Business-Veranstaltung

>>Die Wirtschaft 07/1999<<


Die kontinuierliche Expansion der System GmbH macht es möglich, auch in diesem Jahr wieder eine beachtliche Anzahl von Auszubildenden einzustellen und somit den Aufruf der aktuellen Bundesregierung mit der Forderung an den Mittelstand, mehr Ausbildungsplätze zu schaffen, Folge zu leisten.
Seit der Gründung im Jahr 1990 hat sich das Lohmarer Unternehmen im Bereich der EDV-Lösungen für Soft- und Hardware im Großraum Köln/Bonn etabliert. Mit den heute fast 30 Mitarbeitern konzentriert sich das junge Team auf sein Hauptaufgabengebiet – individuelle Netzwerklösungen inklusive der kaufmännischen Sage KHK Software.

 

Weiterlesen: System GmbH: Ausbildung verstärkt

>>Rhein-Sieg Anzeiger 04.06.1999<<


Lohmar: Die System EDV und Wirtschaftsberatung GmbH will sich noch stärker n der Berufsausbildung engagieren. Weil es wegen der Umstellung auf den Euro und wegen des Jahrtausendwechsels immer schwieriger werde, qualifizierte Mitarbeiter zu finden, wolle das Lohmarer Unternehmen mehr junge Leute für den Beruf „Kaufmann für Bürokommunikation“ ausbilden, erklärt Geschäftsführer Peter Wisser.

Weiterlesen: System GmbH: Noch mehr Lehrlinge

>>Die Wirtschaft 05/1999<<


Die kontinuierliche Expansion der System GmbH machte es möglich, dass sich das Unternehmen in diesem Jahr erstmalig als regionales Systemhaus während der CeBit 1999 präsentierte. Seit der Gründung im Jahr 1990 hat sich das Lohmarer Unternehmen im Bereich der EDV-Lösungen für Soft- und Hardware im Großraum Köln/Bonn etabliert. Mit den heute fast 30 Mitarbeitern konzentriert sich das junge Team auf ihr Hauptaufgabengebiet – individuelle Netzwerklösungen inklusive der kaufmännischen Sage KHK Software.
Da es für eine Vielzahl von Unternehmen sehr schwierig ist, qualifizierte Berater für die Umstellung ihrer kaufmännischen Softwarelösungen auf den Euro und für den Jahrtausendwechsel zu finden, präsentierte die System GmbH ihre umfangreichen Lösungen anlässlich der CeBit 1999. Dort hatte man die Gelegenheit, sich während der 8 Messetage dem breiten Publikum zu präsentieren. Allein die Tatsache, dass sich weit mehr als 300 Unternehmen für die Leistungen der System GmbH interessierten, deutet darauf hin, dass ein enormer Informationsbedarf der Unternehmen besteht.
Speziell die Netzwerklösungen im Zusammenhang mit den Sage KHK Software-Produkten, welche die System GmbH als eines von wenigen und ausgezeichneten Solution - Centern in Deutschland betreut, wurde mit großem Interesse wahrgenommen. Dies zeigt allein die Tatsache, dass bereits über 30 Gespräche während des kostenlosen Dienstleistungsabend, Donnerstag von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr, in Anspruch genommen wurden.
An dieser konsequenten Vorgehensweise der Kundenorientierung wird innerhalb der System-Unternehmensgruppe kontinuierlich weitergearbeitet, um die vielfältigen Aufgaben der EDV-Branche zu bewältigen.

>>Lohmar, 17. Dezember 2008 <<
Das IT-Unternehmen SYSTEM AG unterstützt örtlichen Kindergarten!

Ein lang gehegter Wunsch geht in Erfüllung!
Der evangelische Kindergarten "Regenbogenhaus" in Lohmar-Birk kann sich über eine Spende freuen.
Der Vorstand der SYSTEM AG, Markus Schulte, übergab am Mittwoch, 17. Dezember 2008 einen Spendenscheck in Höhe von 500,- €
Die Leiterin Frau Birgit Finkhaus nahm den Spendenscheck mit Freude entgegen. "Das Geld ist der Anfang eines lang ersehnten Projektes; eine Seillandschaft für den Außenbereich". Die kirchliche Kindertagesstätte Lohmar-Birk ist eine Einrichtung mit drei Gruppen und insgesamt 75 Kindern. Frau Pastorin Editha Royek dankte dem Unternehmen für das soziale Engagement.

Weiterlesen: Neues Spielzeug für den Kindergarten!


>>Lohmar, 16.02.09<<

Das IT-Unternehmen System AG ist Business-Partner 2008 - Region West des ERP-Herstellers Sage Software GmbH. Die Übergabe des Preises erfolgte im Februar im Traditions-Gasthaus Früh in Köln beim Treffen der Sage-Partner.
„Fleiß und der stetige Einsatz für unsere Kunden zeichnen unser Team aus!" freut sich Marco Schmid, Vertrieb, den Preis entgegen nehmen zu dürfen. Von ca. 150 Partnern aus dem Westen ist das Lohmarer Systemhaus Sieger in der Kategorie Gesamtlizenzumsatz.

Weiterlesen: System AG erhält Auszeichnung von Softwarehersteller Sage

>>Wirtschaftsförderung - Ausgabe 01/2009<<


[...] Die System AG wurde vom Softwarehersteller „Sage“ als bester von 150 Geschäftspartnern in der Kategorie Gesamtlizenzumsatz ausgezeichnet. [...]

Den Wirtschaftsbrief für Lohmarer Unternehmen können Sie als PDF Dokument herunterladen.

PDF Download

>>Industrie- und Handelskammer - April 2009<<


Das Lohmarer IT-Unternehmen hat dem evangelischen Kindergarten „Regenbogenhaus" in Lohmar-Birk 500 Euro gespendet. Vorstand Markus Schulte überreichte den Spendenscheck an Kiga-Leiterin Birgit Finkhaus:
„Das Geld ist der Anfang eines lang ersehnten Projektes; eine Seillandschaft für den Außenbereich."

Weiterlesen: Kindergarten „Regenbogenhaus"

>>Kölner Stadt-Anzeiger<<


Mittelstandsprogramm geht nun in die vierte Runde
Mit von der Partie ist erneut die System AG aus Lohmar

jd Jens Döpper, Techniker in Diensten der Lohmarer System AG, feilt an maßgeschneiderten Soft- und Hardware-Lösungen
Das System ist schlicht: Die einen helfen den anderen, damit die anderen Kunden der einen werden können. Dabei handelt es sich um ein Mittelstandsprogramm, bei dem Unternehmen der IT-Branche mittelständischen Betrieben mit Software und Dienstleistungen unter die Arme greifen. Bei dieser bundesweiten Wirtschaftsförderung macht die Lohmarer System AG mit, Mittelständler im Bereich der Betriebssteuerung mit maßgeschneiderter Soft- und Hardware.

Das Projekt geht nun in die vierte Runde und besticht nach Bilanz der Vorgänger durch die Win / Win-Eigenschaft. Das heißt: Beide Seiten profitieren gleichermaßen, sowohl die Förderer als auch die Geförderten. So erklärten 86 Prozent der Betriebe, dass sich ihre Erwartungen erfüllt hätten: Bei 83 Prozent stellte sich eine höhere Produktivität ein, 81 Prozent steigerten die Kundenorientierung und 79 Prozent optimierten interne Abläufe.

Von den Sponsoren erklärten 94 Prozent, dass sich ihr Einsatz gelohnt habe; immerhin gewannen 88 Prozent nach eigenem Bekunden "qualifizierte Interessenten". Und 71 Prozent der Förderer freuten sich darüber, mit der Aktion ihren Bekanntheitsgrad gesteigert zu haben.

Bundesweit sind es 85 Sponsoren, die 1500 Förderpreise im Wert von rund 2,2 Millionen Euro an innovationsfreudige Mittelständler vergeben. Unter den Förderern befinden sich etwa T-Mobile, Oracle oder Corel, aber auch kleinere Firmen wie eben die System AG. Zu den Dienstleistungen, die Preisträger gewinnen können, zählen Beratungen zur Optimierung der Bürofläche oder die Entwicklung von IT-Strategien. Im Bereich der Software werden etwa Vertrieb und Marketing verbessert oder das System der Warenwirtschaft optimiert. Auf beiden Feldern sind die Lohmarer tätig.

Kleinere und mittlere Unternehmen, die Betriebsabläufe optimieren wollen, können für die ausgeschriebenen Produkte bewerben.

>>Die Wirtschaft 04/2006<<


System AG: Das Mittelstandsprogramm startet in eine weitere Runde. Unter dem Motto „Erfolg durch Innovation“ stellt das Lohmarer Unternehmen wieder innovative Produkte und Dienstleistungen kostenfrei zur Verfügung. Durch die unbürokratische Vergabe von Förderpreisen sollen kleine und mittelgroße Unternehmen ermutigt werden, notwendige Innovationen sofort einzuführen. „Die Förderpreise erleichtern den Einstieg in notwendige Investitionen“, erklärt Peter Wisser, Vorstandsvorsitzender der System AG. Diese Initiative biete mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, sich mit innovativen Produkten einen entscheidenden Wettbewerbsvorsprung zu sichern und erfolgreicher zu werden. Eine kürzlich durchgeführte Umfrage habe gezeigt, dass die Preisträger der letzten Jahre das Mittelstandsprogramm sehr positiv beurteilen und messbare Erfolge mit den Förderpreisen erzielen können. So gaben 86 Prozent der befragten Firmen an, dass die sich  ihre Erwartungen erfüllt haben. 83 Prozent haben durch den Einsatz eines Förderpreises ihre Produktivität erhöht. 81 Prozent der Unternehmen konnten ihre Kundenorientierung verbessern und bei 79 Prozent verbesserten sich dank Förderpreis die internen Abläufe. Kleine und mittelständische Unternehmen können sich für die ausgeschriebenen Produkte und Dienstleistungen bewerben.

Hier finden Interessenten alle Informationen über Preise, Partnerunternehmen, Bewerberverfahren und Termine.

>>Die Wirtschaft 2001<<


Auch in diesem Jahr präsentierte sich die SYSTEM GmbH mit ihren kaufmännischen Softwarelösungen auf der Cebit 2001. Seit der Gründung im Jahr 1990 hat sich das Lohmarer Unternehmen im Bereich Köln/Bonn etabliert. Mit den heute rund 40 Mitarbeitern konzentriert sich die SYSTEM GmbH auf eines ihrer Schwerpunktthemen wie die Planung und Realisierung komplexer Computersysteme für betriebswirtschaftliche und praxisgerechte Anwendung sowie modernste Netzwerk- und Hardwarelösungen.
Die Cebit 2001 hat gezeigt, daß sich die Umstellung der deutschen Wirtschaft auf den Euro immer noch in den Kinderschuhen befindet. Es ist damit zu rechnen, daß die meisten erst zum letzten Termin umstellen werden und es somit zu erheblichen Engpässen kommen wird. Selbst mittelständische Unternehmen, die Standardsoftware einsetzen, müssen eine Umstellungszeit von sechs Monate einplanen. Gespräche haben ergeben, daß sich viele Unternehmer nicht im Klaren darüber sind, daß mit der Währungsumstellung u. a. auch die Veränderung des Produktsortiments oder neue Preiskalkulationen zu berücksichtigen sind.
So konnte die SYSTEM GmbH als Solution-Center ihre umfangreichen Lösungen präsentieren. Die Euro-Fähigkeit der kaufmännischen Software von sage Software garantiert eine schnelle und reibungslose Umstellung der Eigenwährung. Interessenten hatten die Gelegenheit, sich von der langjährigen Erfahrung mit verschiedenen DV-Lösungen der SYSTEM GmbH überzeugen zu lassen. Auch in diesem Jahr interessierten sich wieder weit mehr als 200 Unternehmen für die Leistungen der SYSTEM GmbH. Die Tatsache, daß die sage Software mit weiteren Programmen kombiniert werden kann (Informationsmanagement genesisWorld, Cognos-Auswertungstools und Isales), weckte bei den Interessenten eine hohe Nachfrage.
An dieser konsequenten Vorgehensweise der Kundenorientierung wird innerhalb der SYSTEM-Unternehmensgruppe kontinuierlich weitergearbeitet, um die vielfältigen Aufgaben der EDV-Branche zu bewältigen und auch im nächsten Jahr wieder auf der Cebit präsent zu sein.

>>Rhein-Sieg Anzeiger 2000<<


Lohmar – Dem Aufruf der Bundesregierung an den Mittelstand, mehr Ausbildungsplätze zu schaffen, folgt auch das seit zehn Jahren im Bereich EDV-Lösungen für Soft- und Hardware tätige Unternehmen System GmbH: Um den vielfältigen Anforderungen in der Informationstechnik Rechnung zu tragen, habe sich die Lohmarer Firma entschlossen, verstärkt junge Leute zum Kaufmann für Bürokommunikation auszubilden, sagt Silke Meinert von der Abteilung EDV und Wirtschaftsberatung des Unternehmens.

Weiterlesen: Nachwuchs aus eigenem Haus